Verkehrsrecht

Ihr Ansprechpartner: RA Carsten Canenbley

Rechtsanwalt und Notar Carsten Canenbley

Verteidigung in Bußgeldsachen

Kleinere Verkehrsverstöße wie Geschwindigkeitsüberschreitungen oder der Gebrauch von elektronischen Geräten werden im Bußgeldverfahren geahndet. Wenn Sie einen Anhörungsbogen, Zeugenfragebogen oder Bußgeldbescheid erhalten haben, verteidigen wir Sie gegenüber der Behörde oder vor Gericht.

Verkehrsstrafrecht

Bei schwerwiegenden Verstößen findet auch Strafrecht Anwendung, z.B. bei Unfällen mit Personenschaden oder dem Fahren unter Einfluss von Drogen oder Alkohol. Auch hier benötigen Sie einen versierten Verteidiger, um die unerwünschte Rechtsfolgen zu vermeiden oder zu mildern.

Führerscheinverlust

Das Gesetz sieht viele Möglichkeiten vor, den Führerschein zu entziehen oder Fahrverbote zu verhängen. In diesem Fall ist Ihnen jeweils der Rechtsweg eröffnet. Wir prüfen Möglichkeiten, die drohenden Rechtsfolgen zu vermeiden und helfen Ihnen bei der Durchsetzung.

AKTUELLES ZU DIESEM RECHTSGEBIET

Kein „Rechts-vor-links“ auf Parkplätzen

Auf größeren Parkplatzanlagen stellt sich häufig die Frage, ob die allgemeinen Verkehrsregeln gelten. Hierzu hat sich das Oberlandesgericht...

Hälftige Haftung bei Fahrbahnverengung

Verengt sich die Fahrbahn auf beiden Seiten, also für jeden der sich begegnenden Verkehrsteilnehmer, gilt das Gebot der wechselseitigen...

Fehlende Belehrung bei Befragung durch Polizei

Die Halterin eines Fahrzeugs, das in einen Unfall verwickelt war und sich unerlaubt entfernt hatte (Unfallflucht) wurde an ihrem Wohnort von der...

Trunkenheitsfahrt mit e-Scooter

Das Kammergericht (in Berlin) hat entschieden, dass die Grenze zur absoluten Fahrunsicherheit aufgrund von Alkoholgenusses, die für Autofahrer 1,1 ‰...

Pedelecs im Straßenverkehrs- und Unfallrecht

Pedelecs, also Fahrräder mit elektrischem Hilfsmotor, werden von der Rechtssprechung bisher Fahrrädern ohne Motor gleichgestellt. Das bedeutet bei...

Fahrverbot nur für ein bestimmtes Fahrzeug

Anlass für diesen Beitrag ist ein ungewöhnliches Urteil des AG Merseburg, in welchem es dem verurteilten Geschwindigkeitssünder verboten wurde, für...

Mal wieder „Handy am Steuer“

Die Rechtssprechung zum berüchtigten Paragrafen 23 Absatz 1a StVO wurde an dieser Stelle schon viele Male besprochen. Nach wie vor hält der Trend...

Handyverbot. Eine kleine Sammlung…

...von skurrilen Urteilen, wonach die Nutzung folgender Geräte im Fahrzeug verboten sind (und zu Punkten führen): Elektronischer...

Anfahren vom Fahrbahnrand

Der Fahrzeugführer, der vom Fahrbahnrand anfährt, hat gem. § 10 StVO dafür Sorge zu tragen, dass eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer...

Unfall mit Fußgänger

Ein Fußgänger wurde schwer verletzt, als er bei Dunkelheit und starkem Regen außerorts eine Straße von links nach rechts überquerte und von einem...

IFW GMBH

STEUERBERATUNGSGESELLSCHAFT
Unser Kooperationspartner