Bei Betriebskostenabrechnungen zählt die tatsächliche Wohnfläche

Bei der Abrechnung der Betriebskosten kommt es auf die tatsächliche Wohnfläche an und nicht auf die im Mietvertrag angegebene Wohnungsgröße.

BGH, Urteil v. 30.05.2018 - VIII ZR 220/17

Mit dieser Entscheidung rückt der BGH von seiner bisherigen Rechtsprechung ab. Bislang war eine Abweichung von mehr als 10 Prozent notwendig (BGH VIII ZR 261/06). Bei der Frage, ob ein Mieter die Miete mindern kann, bleibt es jedoch bei der bisherigen Rechtsprechung, dass die Wohnung um mehr als 10 Prozent kleiner sein muss.